redefluss bei YouTube

Schauen Sie doch mal rein - hier finden Sie viele Videos von und/oder mit Kathrin Adamski.
Zum YouTube-Kanal von redefluss

Aktuelles

Faszination Physik - unterwegs mit Ranga Yogeshwar

5.10.2016 - Ulm, MINT Berufe haben Zukunft – aber keinen Nachwuchs. Fragt sich also, wie man in jungen Menschen das Interesse für technische Berufe wecken kann. Ein Festival der besonderen Art will jetzt in Ulm Kinder und Jugendliche für wissenschaftliche Berufe begeistern und die Faszination von Technik und Physik aufzeigen. Kathrin Adamski und Maik Weber haben hinter die Kulissen des Ulmer Wissenschaftsfestival 2016 geschaut und sich zusammen mit Schülerin Tabea Blatter auf die Suche nach der „Faszination Technik“ gemacht. Bei den Highlights der Physik haben sie dabei nicht nur namhafte Wissenschaftler aus ganz Deutschland getroffen, sondern auch den bekannten Physiker, Wissenschaftsjournalist und TV Moderator Ranga Yogeshwar, der in einer großen Show Physik zum Anfassen und Mitmachen präsentiert. Im Interview erklärt Martina Doleghs - Leiterin des Bereichs Aus- und Weiterbildung bei der IHK Ulm, warum die IHK junge Menschen für technischeBerufe begeistern will und welche Chancen die so genannten MINT-Berufe bieten. Den Beitrag läuft am 5.10.2016 auf Regio TV Schwaben und jederzeit in der Mediathek unter: https://youtu.be/IapDhVQacSU.

17. Medienmeeting der Region Stuttgart in bewegten Bildern

26. Juli 2016 - Kathrin Adamski und Maik Weber zu Gast beim Medienmeeting der Region Stuttgart. Hier treffen sich jedes Jahr die Kreativen aus der Region, um sich zu aktuellen Themen auszutauschen, sich inspirieren zu lassen und sich zu vernetzen. Beim 17. Medienmeeting drehte sich diesmal alles ums Bauen der Zukunft: Im Fokus: Die Internationale Baustellung 2027. Sie soll ein Meilenstein in Sachen innovatives und nachhaltiges Bauen in der Region werden. Dabei waren die Teilnehmer des Medienmeetings aufgerufen, sich Gedanken darüber zu machen, wo in der Region die großen Herausforderungen in Sachen Bauen liegen. Das Ziel: Viele neue Ideen zu entwickeln, die zeigen,  wie man „Stadt“ gestalten kann und wie man den Herausforderungen der Zukunft begegnet. Kernfrage dieses kreativen Denkprozesses war die Frage an die Teilnehmer, was ihre radikalste Idee in Sachen bauen für die Region sei. Dieser Frage gingen die Teilnehmer auf besonders spielerische Weise nach. Unter Anleitung von Trendbeobachter Matthias Haas versuchten die Teilnehmer, ihre Ideen mit Hilfe von Legosteinen zu entwickeln. Lego Serious Play heißt diese Kreativmethode und sie sorgt für ungewöhnliche und überraschende Ideen. Den Beitrag finden Sie hier: https://youtu.be/FReq2aNzFhE

Seiten